Berlin Westhafen - heading image

Berlin Westhafen

ALLGEMEIN

Das trimodale Güterverkehrszentrum City GVZ Berlin Westhafen liegt im Berliner Westhafen. Dieser befindet zwischen den Ortsteilen Wedding und Charlottenburg und ist mit rund 430.000 Quadratmeter Fläche der größte Hafen der deutschen Hauptstadt. Berlin ist mit etwa 3,7 Millionen Einwohnern die größte deutsche Stadt und ein wichtiger Industrie- und Wirtschaftsstandort. Zu den bedeutendsten logistikaffinen Unternehmen gehören die Deutsche Bahn mit etwa 20.700, Siemens mit 11.600, Edeka mit 11.200 sowie die Deutsche Post DHL mit 9.900 Beschäftigten.

Auf dem GVZ-Areal haben sich etliche kleine und große Unternehmen angesiedelt. Im Logistikbereich sind das etwa die internationale Speditionsgesellschaft Martin, SIS Logistik, die Spedition Kübler sowie die Reederei Böttcher.

IDEALE INFRASTRUKTUR DURCH ANBINDUNGEN AN VERKEHRSWEGE VIA STRASSE, WASSER UND SCHIENE

Das GVZ liegt mitten in Berlin und verbindet die drei Verkehrsträger Straße, Schiene und Wasser. Das Gelände ist durch die Bundesautobahn A 100, einen eigenen Gleisanschluss sowie durch den Westhafenkanal und den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal bestens an das umgebende Infrastrukturnetz angebunden.

Weiter ist der Westhafen mit dem Südhafen in Spandau sowie dem Hafen Neukölln verbunden. Durch die Anbindung an die Flüsse Spree und Havel ist das GVZ ideal für den Warentransport über das nationale Wasserstraßennetz zwischen Elbe und Oder geeignet, weshalb es einer der wichtigsten Umschlagplätze für die deutsche Binnenschifffahrt ist.

Der Schienentransport ist möglich über den Anschluss an die Berliner Ringbahn, zum Hamburger und Lehrter Güterbahnhof sowie den Güterbahnhof Moabit. Zum internationalen Flughafen Berlin Brandenburg sind es 38 Kilometer.

Key Facts zu Berlin Westhafen

  • Gesamtgröße der Flächen: 43 Hektar
  • Im Stadtzentrum Berlins, zwischen den Bezirken Wedding und Charlottenburg
  • Anschluss an die Berliner Stadtautobahn A 100 (etwa einen Kilometer entfernt), im weiteren Verlauf besteht am Autobahndreieck Charlottenburg (drei Kilometer entfernt) eine Anbindung an die Bundesautobahn A 111 in Richtung Norden. Am Dreieck Funkturm (acht Kilometer entfernt) gibt es eine Anbindung an die A 115 in Richtung Ost- und Süddeutschland.
  • Flughafen Berlin Brandenburg befindet sich in 38 Kilometer Entfernung.
  • Binnenhafen
    • Zwei Hafenbecken im Westhafen
    • Containerterminal
    • Kran- und Gleisanlagen
    • Silos und Hallen mit Logistikdienstleistungen
    • Südhafen Spandau: trimodal, 180.000 Quadratmeter Fläche an der Havel; verfügt über Krananlagen für Massen- und leichtes Stückgut
    • Hafen Neukölln: 18.000 Quadratmeter Fläche am Teltowkanal; Massengutumschlag ist möglich, eine Lagerhalle ist vorhanden

  • KLV-Terminal im Westhafen
    • Trimodaler Containerumschlag zwischen Straße, Schiene und Wasser
    • Umschlagvolumen: 4,5 Millionen Tonnen jährlich
    • Umschlag von Massen-, Stück- und Schwergut
    • Schwerlastkran mit Tragfähigkeit von bis zu 350 Tonnen
    • Ausstattung: zwei Containerbrücken, Reach-Stacker und Leercontainerstapler
    • Gleislänge: 2 × 350 Meter
    • Stellplätze für Kühl- und Gefahrgutcontainer
    • Leerdepot mit 120 Meter Gleisanschluss und Lagerplatz für 1.000 „Twenty-foot Equivalent Unit“ (TEU)
    • Tägliche Anfahrt von Containerzügen von den Seehäfen Hamburg und Bremerhaven sowie aus Nordrhein-Westfalen
    • Hafenbahn mit eigenen Lokomotiven
    • Güterzüge werden an den umliegenden Güterbahnhöfen abgeholt
  • 4,00 bis 7,50 EUR / m² (Neubau)
  • Gewerbesteuerhebesatz: 410 v. H.
  • Grundsteuer A: 150 v. H.
  • Grundsteuer B: 810 v. H.
Ihr persönlicher Ansprechpartner für die GVZ Berlin Westhafen
Maximilian Vock
Maximilian Vock
Consultant Industrial & Logistics (Letting)