Trier - heading image

GVZ Trier

ALLGEMEIN

Das trimodale Güterverkehrszentrum (GVZ) Trier zählt gemäß einer Marktuntersuchung zu den zwanzig besten Güterverkehrszentren in Deutschland. Ansässige Unternehmen profitieren insbesondere von der unmittelbaren Nähe zur luxemburgischen Grenze und dem international ausgerichteten Verkehrsnetz. Trier liegt im Südwesten Deutschlands und ist mit etwa 110.700 Einwohnern die viertgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz.

Im GVZ laufen die drei Verkehrsträger Straße, Schiene und Wasser zusammen. Der Moselhafen Trier liegt unmittelbar am GVZ. Ein trimodaler Portalkran sowie ein Gleisanschluss sind ebenfalls vorhanden, sodass Container effizient umgeschlagen werden können.

ANSITZ GROSSER UNTERNEHMEN

Zu den größten Unternehmen in Trier gehört die Niederlassung des japanischen Tabakkonzerns Japan Tobacco. Mit etwa 1.950 Beschäftigten zählt das Unternehmen zudem zu den größten Arbeitgebern in der Umgebung. Die Produktionsstätte arbeitet außerdem mit der Niederlassung in Köln zusammen. Dadurch entsteht eine wirtschaftliche Verbindung zwischen den Logistikstandorten.

Ein anderes Unternehmen, das in Trier gegründet wurde und welches die Stadt als Logistikzentrum etabliert hat, ist das Speditionsunternehmen Bayer und Sohn. Das Unternehmen wurde 1946 gegründet und verbindet die Region Trier mit Luxemburg. Auf einer Gesamtbetriebsfläche von 42 Hektar arbeiten derzeit circa 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Direkt am Moselhafen befindet sich zudem eine Niederlassung des Logistikers DB Schenker.

Ein besonderer Vorteil des GVZ ist das weitreichende Straßennetz. Der unmittelbare Anschluss an die Autobahn A 64 verbindet die Stadt ohne Unterbrechung mit Luxemburg. In den Süden ist Trier durch die Autobahn A 1 Richtung Saarbrücken angebunden. Eine weitere Verbindung zum Wirtschaftsstandort Koblenz besteht außerdem über die A 48. Zudem befinden sich gleich zwei internationale Flughäfen in der Nähe. Der Flughafen Luxemburg ist 40 Kilometer entfernt, während der Flughafen Frankfurt-Hahn in ungefähr einer Fahrstunde erreichbar ist (76 Kilometer).

Key Facts zu Trier

  • Gesamtgröße der Flächen: 66 Hektar
  • Nettofläche: 45 Hektar
  • Nordwestlich der Trierer Innenstadt
  • Direkt am Moselhafen Trier
  • Unmittelbarer Anschluss an die A 64 nach Luxemburg
  • Anbindung an die A 1 Richtung Saarbrücken, danach Anschluss an die A 48 nach Koblenz
  • Anschluss an die A 602, etwa ein Kilometer über Trier-Ehrang (Übergang zur A 1)
  • Anschluss an die B 52 Richtung Westen bis zur A 60
  • Direkter Gleisanschluss
  • Verschiebebahnhof Trier-Ehrang
    • Direkt am Trierer Hafen
    • Trimodaler Containerumschlag zwischen Schiene, Straße und Wasser
    • Trimodaler Portalkran
    • Gleisanschluss vorhanden

  • Flughafen Luxemburg in 40 Kilometer Entfernung (über die Bundesautobahn A 64)
  • Flughafen Frankfurt-Hahn in 76 Kilometer Entfernung
  • Gewerbesteuer: 430 v. H.
  • Grundsteuer A: 350 v. H.
  • Grundsteuer B: 480 v. H.
Ihr persönlicher Ansprechpartner für die GVZ Trier
Jürgen Leonhard
Jürgen Leonhard
Consultant Industrial & Logistics (Letting)