fbpx

Einmal die Isar entlang - von Wolfratshausen nach München. Auch in diesem Jahr ging es für das Logivest-Team wieder zur Isarfloßfahrt.

Logivest Isar Floßfahrt 2019

"Ich und mein Floß, ich und mein Floß ..." hieß es auch in diesem Jahr wieder bei dem Teamevent der Logivest Gruppe. Bei heißen 35 Grad und Sonnenschein ging es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Logivest und Gewerbegebiete.de auf einem traditionellen Holzfloß die Isar knapp 30 Kilometer von Wolfratshausen bis nach München hinunter. Nach einer leckeren Brotzeit und einer angenehmen Abkühlung in der Isar sorgte die Band "Isarflimmern" für die musikalische Unterhaltung der Kollegen aus München, Nürnberg, Stuttgart und Köln. Beim Brückenwirt wurde dann mittags eingekehrt und bei einem kühlen Eis im Schatten die schöne Aussicht genossen bis es weiter ging in Richtung München.

Für die Veranstalter bedeutet eine Floßfahrt einen nicht geringen logistischen Aufwand. Ein Floß ist bis zu 18 Meter lang und 7 Meter breit. Die großen Fichtenstämme bringen zusammen gut 22 Tonnen auf die Waage. Nach der Ankunft im Süden Münchens wird das Floß direkt auseinandergenommen und zum Rücktransport auf Lkws geladen. In Wolfratshausen werden die einzelnen Fichtenstämme für die nächste Fahrt wieder zu einem traditionellen Holzfloß verzurrt. Im 19. Jahrhundert war die Route von Lenggries über Wolfratshausen nach München die Transportroute für Waren wie Holz, Kalk, Steine und weitere Rohstoffe. Auf dieser Transportroute wurden damals bis zu 11.000 Flöße gezählt.



 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen