Hof - heading image

GVZ Hof

Allgemein

Hof liegt im Nordosten Bayerns im Dreiländereck Bayern, Thüringen und dem tschechischen Egerland. Die Stadt hat rund 47.000 Einwohner und ist ein Kompetenzstandort für Logistik, IT und Back-Offices. Durch die geografische Lage hat sich Hof als Nahtstelle zwischen den Märkten in Zentral- und Osteuropa etabliert. Die Stadt verfügt über herausragende logistische Kompetenzen, die von der Logistik Agentur Oberfranken gebündelt werden. Diese Gemeinschaftsinitiative von Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand soll logistische Infrastruktur und Expertise in Oberbayern weiterentwickeln.

Zu den Mitgliedern dieser Initiative gehören unter anderem starke Logistiker wie DB Schenker, Dachser, Emons und Güttler. Von Industrieseite ist der namhafteste Vertreter Rehau, ein Premiumhersteller für polymerbasierte Lösungen im Bau-, Automobil- und Industriebereich. Weltweit hat das Unternehmen mehr als 20.000 Beschäftigte. Zu den wichtigsten Unternehmen in Hof zählt beispielsweise Viessmann Kühlsysteme.

Das bimodale Güterverkehrszentrum (GVZ) Hof liegt am Hauptbahnhof auf der Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs mit nur 500 Meter Luftlinie Entfernung zur Innenstadt. Diese günstige Straßen-Schienen-Verbindung ermöglicht schnelle Erreichbarkeit von Zielen in Süd- und Mitteldeutschland. Zu den Bundesautobahnen A 72 (Richtung Dresden und Polen) und A 93 (Richtung Regensburg und Österreich) sind es acht Kilometer, zur A 9 (München bzw. Berlin) zehn Kilometer. Die Bundesstraßen B 2 und B 15 sind direkt ans GVZ angebunden. Das KV Terminal auf dem Gelände hat einen eigenen Gleisanschluss.

 

Key-Facts

Grundstücks- und Logistikflächen

  • Gesamtgröße der Fläche: 10 Hektar


Lage

  • Im Nordosten Bayerns im Dreiländereck mit Thüringen und Tschechien
  • Schnelle Anbindung an die Industrieregionen Mittel- und Süddeutschlands sowie Tschechien


Infrastruktur

  • Straßenanschluss an die Bundesautobahnen A 72 und A 93 (jeweils acht Kilometer) sowie A 9 (zehn Kilometer). Direkten Anschluss an die beiden Bundesstraßen B 2 und B 15. Damit schnelle Anbindung an das nationale Autobahnnetz Richtung Mittel- und Süddeutschland sowie nach Tschechien (der Grenzübergang bei Schirnding ist rund 42 Kilometer entfernt)
  • Hof ist ans überregionale Schienennetz angeschlossen. Die wichtige Nord-Süd-Strecke Nürnberg-Hof-Dresden/Leipzig (Sachsen-Franken-Magistrale) wird derzeit schrittweise ausgebaut
  • Das GVZ ist direkt an das KV-Terminal angeschlossen
    • Eigener Gleisanschlus
    • Zwei Portalkrananlagen
    • Regelmäßige Bahn- und LKW-Verkehre zu den Seehäfen Hamburg, Bremen und Bremerhaven


Steuerhebesätze

  • Gewerbesteuerhebesatz: 400 v. H.
  • Grundsteuer A: 330 v. H.
  • Grundsteuer B: 410 v. H.
Ihr persönlicher Ansprechpartner für die GVZ Hof
Stefan Moor
Stefan Moor
Head of Industrial & Logistics (Letting) Nürnberg