fbpx
Bitte klicken Sie auf die Karte um mit der Maus zu zoomen

Points of interest

Karteneinstellungen

Karte
Satellit
+
-

Points of interest

Top-Logistikregion Mitte D

Mitte D

Die Logistikregion Mitte D mit ihren Zentren Kassel und Bad Hersfeld ist aufgrund ihrer Lage hervorragend für die bundesweite Zentraldistribution geeignet. Im Straßengüterverkehr sind alle Regionen Deutschlands innerhalb der gesetzlichen Lenkzeiten zu erreichen, was ideale Cut-off-Zeiten ermöglicht. Dementsprechend unterhalten mehrere internationale Konzerne große Versandzentren in der Region. Logistikdienstleister sehen sich jedoch insbesondere um den E-Commerce-Hotspot Bad Hersfeld herum mittlerweile mit Schwierigkeiten bei der Fachkräftegewinnung konfrontiert. Zudem variiert die Flächenverfügbarkeit je nach Standort.

Key Facts zur Top-Logistikregion Mitte D

  • Unterschiedliche Flächenverfügbarkeiten: Während in der Gesamtregion logistikaffine Flächen in ausreichendem Umfang zur Verfügung stehen, werden Grundstücke für Projektentwicklungen an den Hauptverkehrsachsen zunehmend rarer.
  • Positive Kostenrelation: Trotz der ausgezeichneten Lage bleiben die Kaufpreise und Mieten in der nur relativ dünn besiedelten Region konstant auf einem attraktiven Niveau.
  • Hervorragende Cut-off-Zeiten: Die geografische Lage ermöglicht es in Verbindung mit der guten Autobahnanbindung, ganz Deutschland innerhalb der Lenkzeiten zu erreichen.

  • Unterstützung durch Politik und Verwaltung: Mehrere lokale Wirtschaftsförderungen sorgen für gute Startvoraussetzungen bei Logistik-Neuansiedlungen.
  • Begrenzter endogener Markt: Abseits der Zentraldistribution erzeugt die auf wenige Branchen fokussierte regionale Wirtschaft eine unterdurchschnittliche Nachfrage nach Logistikleistungen.

Der Güterverkehr in der Logistikregion Mitte D konzentriert sich im Wesentlichen auf die Straße. Zwar verfügt die Region in Kassel-Calden über einen modernen Flughafen, für die Luftfracht spielt dieser jedoch keine nennenswerte Rolle. Demgegenüber ist die straßenseitige Anbindung an den Rest des Landes durch die Bundesautobahnen A 4, A 5 und A 7 hervorragend, die sich zudem durch eine geringe Stauneigung der wichtigen Abschnitte auszeichnen. So ist etwa das Rhein-Main-Gebiet mit Europas wichtigstem Luftfrachtdrehkreuz in Frankfurt verhältnismäßig schnell erreichbar. Für den multimodalen Verkehr bestehen Umschlagszentren an den Containerterminals in Malsfeld und Philippstal, die schienenseitige Erschließung der Region erfolgt über das Güterverkehrszentrum in Kassel.

Hinsichtlich der bestehenden Logistikflächen dominiert aufgrund der vorrangigen Bedeutung für die Zentralversorgung deutlich die Größenklasse über 20.000 m². Kleinere Lagerflächen mit Kapazitäten zwischen 5.000 und 10.000 m² sind hingegen vergleichsweise selten.

 

Die Lage und der verhältnismäßig kleine Ballungsraum im Norden der Region bedingen eine im deutschlandweiten Vergleich unterdurchschnittliche endogene Nachfrage nach Logistikdienstleistungen. Von Seiten des produzierenden Gewerbes hat einzig die Automotive-Branche im Umfeld des Kasseler Volkswagenwerks in Baunatal, das über einen direkten Autobahnanschluss verfügt, einen größeren Flächenbedarf. Potenziale in dieser Hinsicht bestehen zudem durch die gute Erschließbarkeit des Eisenacher BMW-Standorts im Westen Thüringens über die Bundesautobahn A 4.

Eine größere Rolle spielt der Einzelhandel. Insbesondere der E-Commerce-Hotspot Bad Hersfeld sticht heraus,
wo Amazon eines seiner 14 deutschen Versandzentren betreibt. Die seit der Jahrtausendwende gewachsene Bedeutung der Region Mitte D für die Zentraldistribution lässt sich darüber hinaus an der Altersstruktur der bestehenden Logistikflächen ablesen. Fast die Hälfte aller Immobilien entstand zwischen 2001 und 2010.

Ihr persönlicher Ansprechpartner für die Top-Logistikregion Mitte D

Sabine Messerer
Sabine Messerer
Logistikimmobilienberaterin Hessen
„Die Region Mitte D ist ein vergleichsweise junger Logistikstandort. Durch den E-Commerce und die Digitalisierung der Industrie kann ihre Bedeutung für die bundesweite Zentraldistribution in der absehbaren Zukunft noch deutlich wachsen. Für diese Entwicklung stehen in einigen Teilen der Region ausgedehnte Entwicklungsflächen zur Verfügung.“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen