Lagerfläche suchen

Suchgebiet einzeichnen

Points of interest

Karteneinstellungen

Karte
Satellit
+
-

LAGERFLÄCHE - WICHTIGE FUNKTION IN DER LAGERLOGISTIK

Die Lagerhaltung fungiert als Teilaufgabe der Materialwirtschaft in der Produktion und in der Logistik.

In der Logistik sind hochwertige Lagerflächen essenziell. Und gerade in Zeiten des E-Commerce und der Globalisierung, in der die Logistikbranche einer der beständigsten Wirtschaftszweige überhaupt ist, sind Lagerflächen umso wertvoller. Aber auch abseits eines weltvernetzten Markts werden Möglichkeiten der Lagerung gesucht. So gibt es einen starken Trend zu sogenannten Pufferlagern. Dabei handelt es sich um eine kurzfristige Lagermöglichkeit innerhalb der Wertschöpfungskette eines zusammenhängenden Prozesses. Die Besonderheit dieser Lager besteht darin, dass es keine festen Lagerplätze gibt, denn sie dienen nicht der Endlagerung. Ein Pufferlager befindet sich zwischen zwei direkt aufeinanderfolgenden Produktionsschritten. Da die einzelnen Schritte aber entweder in unregelmäßigen Abständen voneinander laufen oder es auch zu Störungen kommen kann, bietet das Pufferlager einen Ort der sicheren Zwischenlagerung eines Guts – bis zu dessen Weiterverarbeitung.

Lagerflächen werden in allen Branchen benötigt, egal ob Logistik, Produktion, Dienstleistung oder Gewerbe. Die verschiedenen Nutzer haben jedoch alle verschiedene Anforderungen an ihre Flächen. So gibt es Unterschiede hinsichtlich der Nutzungsart, der Finanzierungsart, der Anforderungen an den Standort, der Mietdauer und der Ausstattung – um nur ein paar Punkte zu nennen. Welche Anforderungen von eigentlich allen Lagerflächen erfüllt werden sollten, zeigt im Folgenden die Übersicht. Ein persönliches Gespräch mit einem regionalen Immobilienexperten wird jedoch empfohlen, da die Anforderungen mannigfaltig sind.

FUNKTIONEN UND AUFGABEN DER LAGERHALTUNG

Branchenübergreifend soll die Lagerlogistik folgende Aufgaben und Funktionen erfüllen:

Sicherungsfunktion
Der Lagerhaltung wird die Sicherungsfunktion zugewiesen, um die Sicherstellung der Produktion und Lieferung zu gewährleisten. Diese wird benötigt, falls es fehlende Informationen hinsichtlich des zukünftigen Mengenbedarfs oder Liefer- und Bedarfszeitpunkte im Unternehmen gibt. Häufiger kann dies in Produktionsstätten auftreten, welche ungleichmäßige beziehungsweise saisonale Produktionsbedingungen erfahren.

Um beispielsweise Lieferengpässen entgegenzuwirken und eine ständige Verfügbarkeit zu gewährleisten, sollten immer ausreichende Bestände an Mindestmengen eingelagert werden. Solche Mindestmengen basieren auf Erfahrungswerten vorangegangener Produktionskapazitäten und der Kalkulation von Lieferzeiten der Beschaffungsquellen. So wird garantiert, dass benötigte Bestände immer in ausreichender Quantität und Qualität verfügbar sind.

Überbrückungsfunktion
Im Falle einer größeren Beschaffungsmenge als einer Produktionsmenge kommt die Überbrückungsfunktion zum Tragen. Das nicht verwendete Material wird eingelagert. Diese Zwischenlagerung sorgt dafür, dass ein gleichmäßiger Materialfluss bei den Mengenströmen bestehen bleibt.

Zwischengelagert werden auch Fertigwaren, welche zur Auslieferung bereitstehen. In verschiedenen Produktionsstätten kann eine solche Zwischenlagerung ein dynamischer Vorgang sein, wenn zum Beispiel die Waren auf Fließbändern in Warteschleifen bewegt werden.

Umformungsfunktion
Wenn Waren beispielsweise in verkaufsfähige Verpackungen umgefüllt werden, dann ist dies Teil der Umformungsfunktion von Lagerflächen. Die Umformungsfunktion kommt vor allem bei Handelsunternehmen vor. Im Zuge eines Umformungsvorgangs kann zusätzlich eine Aussortierung durchgeführt werden, in der mangelhafte Waren vor dem Verkauf aus der Produktionspalette entfernt werden.

Spekulationsfunktion
In Märkten, bei denen bestimmte für den Produktionsprozess benötigte Güter starken Preisschwankungen ausgesetzt sein könnten, kann die Spekulationsfunktion an Bedeutung gewinnen. Hierbei geht es darum, spezielle Güter bei zeitweise niedrigen Marktpreisen in großen Mengen zu kaufen, um so zukünftige Einkaufskosten zu sparen. Dies führt wiederum zu einer größeren Gewinnspanne beim Verkauf der produzierten Güter. Andersrum kann es auch passieren, dass man Produkte für einen höheren Marktpreis einkauft und dann bei einem Preisverfall Verluste erfährt. Auch muss man darauf achten, welche Güter für einen großen Vorratskauf und somit für eine längere Lagerung geeignet sind, ohne dabei an Qualität einzubüßen.

 

FINDEN SIE PASSENDE HALLEN ÜBER DIE TOP-LOGISTIKREGIONEN DEUTSCHLANDS

Wählen Sie Ihre Logistikregionen und informieren Sie sich über die Logistikschwerpunkte in der jeweiligen Region. Finden Sie passende Lagerhallen zur Miete oder Kauf.
Bitte klicken Sie auf die Karte um mit der Maus zu zoomen

Karteneinstellungen

Karte
Satellit
+
-

Karteneinstellungen

Karte
Satellit
+
-

 

Sonstige Aufgaben

  • Größendegressionsfunktion:
    Da eine ausreichend große Lagerfläche größere Bestellmengen ermöglicht, welche zu geringeren Kosten pro Einheit führen, wird hierbei eine Größendegressionsfunktion erfüllt.
  • Umweltschutzfunktion:
    Bei Anwendung des „Dualen Systems“ (DSD) kommt es zur Rücknahme und Sammlung von Mehrwegverpackungen und Wertstoffen, um diese zu recyceln. Ebenfalls werden auch Altprodukte angenommen, um diese entweder zu recyceln oder fachgerecht zu entsorgen.
  • Veredelungsfunktion:
    In bestimmten Betrieben, meistens in der Lebensmittelindustrie, werden bestimmte Güter für einen bestimmten Zeitraum eingelagert, um diese damit wertiger zu machen. So zum Beispiel bei Trinkalkohol oder gewissen tierischen Produkten. Gerade bei Lebensmitteln müssen die Lagerflächen allen Anforderungen besonders genau entsprechen, zum Beispiel richtige klimatische Bedingungen oder hohe Hygienestandards.
  • Die sichere Lagerung von Gefahrstoffen ist ebenfalls von großer Bedeutung.

 

ALLGEMEINE ANFORDERUNGEN AN LAGERFLÄCHEN

Böden:
Auf der gesamten Fläche des Lagerbereichs sollten die Böden eben und gleichmäßig tragfähig sein. Die Tragfähigkeit der Böden sollte bereits im Vorfeld ermittelt werden, um zu prüfen, ob diese die verschiedenen Belastungsarten von der einzelnen Europalette bis zum Hochregal aushalten. Die Böden müssen gleichmäßig eben sein, sodass die gelagerten Güter sowie die Regale einen sicheren Stand haben. Auch bedacht werden musss die ausgehende Belastung von eingesetzten Flurförderzeugen wie Gabelstapler.

Beleuchtung:
In Lagerbereichen gibt es andere Beleuchtungsstandards als für Büroflächen oder ähnliches. Die Beleuchtung sollte ausreichend, aber auch energiesparend sein. Wichtig ist, dass alle Arbeiten sicher und ungestört durchgeführt werden können und dass auch bei Aufgaben wie dem Ablesen von Produktnummern die verschiedenen Bereiche gleichmäßig gut ausgeleuchtet sind. Die Standard-Beleuchtungsstärken in Lagerhallen liegen zwischen 50 und 100 Lux.

Transportwege:
Die Wege zwischen den gelagerten Gütern müssen immer in ausreichender Breite vorhanden und freigehalten werden. Personen sowie Flurförderzeuge müssen diese Wege ungehindert passieren können. Ein Richtwert für das Innere des Lagerbereichs liegt bei 1,25 Meter Breite. Allerdings sollten die Wege zu den spezifischen Produktionsabläufen des jeweiligen Vertriebs passen, also Lagerhallen, in denen Personen nur fußläufig unterwegs sind, benötigen eine geringere Breite als jene, in denen vermehrt Gabelstapler und andere Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Beim Einsatz von Fahrzeugen muss auch daran gedacht werden, dass diese im Falle des Gegenverkehrs problemlos passieren können.

Arbeitnehmerfreundliche Bedingungen:
Vor allem in kleinen Lagerhallen, in denen keine Flurförderzeuge eingesetzt werden, kann ein optimiertes Lagerungssystem einen großen Unterschied machen. Durch ein geeignetes Lager- und Regalsystem werden nicht nur Prozessabläufe optimiert und gewinnen an Geschwindigkeit, sondern auch die körperliche Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reduziert. Die Packungs- und Gebindegrößen sollten der körperlichen Leistungsfähigkeit entsprechen, ansonsten müssen kleinere Hebehilfen installiert oder eben Fahrzeuge genutzt werden.

Kennzeichnung:
Eine vorgeschriebene Sicherheitskennzeichnung muss für den Betrieb von Lagerhallen vorhanden sein. Die Kennzeichnung muss eine schnelle und sichere Orientierung an jeder Stelle am Arbeitsplatz garantieren. Sehr wichtig ist es, alle Notausgänge sichtbar zu kennzeichnen und zu garantieren, dass diese auch im Falle eines Stromausfalls einfach gefunden werden können.

Ordnung:
Das Einhalten einer gepflegten Ordnung, wie das Freihalten von Wegen, sorgt für sichere Rettungswege und garantiert zudem reibungslose Produktionsabläufe.

Brandschutz:
Brandschutzanforderungen werden immer vorgegeben und sind natürlich einzuhalten. So gilt es, vorgeschriebene Türen und Tore zu installieren und diese immer freizuhalten sowie funktionsfähige Feuerlöscher bereitzustellen. Wichtig ist es, bei einer Umnutzung von Flächen die zuständige Baubehörde zu kontaktieren und prüfen zu lassen, inwiefern Anpassungen hinsichtlich der Sicherheitsbestimmungen vorzunehmen sind. Immer häufiger kommen auch moderne Elektrostapler in den Einsatz. Hierbei gilt es zu beachten, dass sich in einem Radius von 2,5 Metern um die Ladestation keine Brandlasten befinden.

Standsicherheit:
Be einer Stapellagerung von beispielsweise Kartons kann man sich anhand einer allgemeinen Richtlinie orientieren, die besagt, dass die Stapelhöhe nicht mehr als das Vierfache der Stapeltiefe sein soll und bei einer Neigung von mehr als zwei Prozent der Stapel abgepackt wird.

Paletten und Stapelbehälter müssen regelmäßig auf Schäden überprüft und gegebenenfalls aussortiert werden. Regale und insbesondere Hochregale müssen eine besondere Stabilität und Belastbarkeit aufweisen. Dabei kommt es immer auf den jeweiligen Betrieb und die zu lagernden Rohstoffe und Waren an. Bei runden Materialien, zum Beispiel Rohre oder ähnliches, sollten Vorkehrungen getroffen werden, um diese am Wegrollen zu hindern, vor allem in den Prozessen, in denen ein Teil der Materialen entnommen wird.

LOGIVEST IST AUTHENTISCH, PERSÖNLICH, ENGAGIERT, REGIONAL.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren.

Lagerfläche mieten - Standortfaktoren vs. Flexibilität

Lagerfläche mieten

MEHR
Lagerfläche kaufen - Langfristige Unternehmensentscheidung

Lagerfläche kaufen

MEHR
Lagerhallen - Der Umschlagplatz für Waren und Güter. Finden Sie die passende Lagerhalle für Ihren Bedarf.

Lagerhallen

MEHR