fbpx
LOGIVEST NEWS 03/2017: Logistikimmobilien Neubaumarkt

Logistikimmobilien Neubaumarkt

Verzahnungen entlang der Wertschöpfungskette erfordern neue Immobilienkonzepte

In der Logistik wie in der Produktion spielen neuartige Technologien und smarte Lösungen eine immer größere Rolle. Je intelligenter Produktions- und Logistikprozesse werden, desto stärker werden sie ineinandergreifen und die Grenzen zwischen Produktion und Logistik zunehmend durchlässig. Auch zwischen Handel und Logistik ist eine intensivere Verzahnung zu beobachten, die ein räumliches Zusammenrücken erforderlich machen kann. Diese Entwicklung erfordert neue Immobilienkonzepte, damit Logistikimmobilien als „Kombi-Immobilien“ flexibler nutzbar sind.

Zusammenrücken von Logistik und Produktion

3D-Druck, Industrie 4.0 oder die zunehmende Automatisierung – diese in der Industrie zu beobachtenden Trends wirken sich auch auf die Logistik aus. Je intelligenter Produktions- und Logistikprozesse werden, desto stärker werden sie ineinandergreifen und die Logistik und die Industrie stärker zusammenführen. Hinzu kommt, dass zur Einsparung von monetären und zeitlichen Ressourcen die Grenzen zwischen Produktion und Logistik zunehmend durchlässig werden und Logistikdienstleister produktionsnahe Aufgaben mitübernehmen. Der in der Automobilindustrie tätige Logistikdienstleister Schnellecke beispielsweise befasst sich neben den klassischen Dienstleistungen eines Logistikers bereits heute intensiv mit Produktionsschritten wie Stanzen oder dem Schweißzusammenbau von Karosserieteilen.

Diese Entwicklung führt dazu, dass immer häufiger Immobilien notwendig werden, die sowohl für Industrie- als auch für Logistikzwecke einsetzbar sind. Die Kombination von logistischer und industrieller Nutzung von Immobilien ist vor allem dann sinnvoll, wenn spezielle Anforderungen wie Just-in-Time oder Just-in-Sequence abzubilden sind.

Die Logistikimmobilienbranche steht also vor der großen Herausforderung, die vielen unterschiedlichen Anforderungen an flexiblen Immobilienkonzepten zu berücksichtigen und für die unterschiedlichen Branchen und deren spezifischen Anforderungen passende Lösungsmodelle zu erarbeiten.

   

Dieser Artikel ist erschienen in der aktuellen Ausgabe der LOGIVEST NEWS.
Möchten Sie regelmäßig über Trends und News aus dem Logistikimmobilien Umfeld informiert werden?
Dann registrieren Sie sich!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen