AUS DEN REGIONEN: HAMBURG, LOGISTIKPERLE IM NORDEN

Themen_Cover_Newsletter_Nov21_AusdenRegionen_Hamburg_1280x800px

Die Logistikregion Hamburg gehört seit jeher zu den Spitzenreitern in Deutschland. Nach wie vor ist der Hamburger Hafen der wichtigste Logistikmotor der Region, 2020 wurden allein 126,3 Millionen Tonnen Seefracht umgeschlagen. Doch auch hinsichtlich des Schienen- und Straßennetzes ist Hamburg exzellent angebunden.

Allerdings ist die Logistikregion Hamburg im stetigen Wandel. Dafür sorgt nicht zuletzt die hohe endogene Nachfrage aus dem Ballungsraum, in dem etwa 5,3 Millionen Menschen wohnen. Dementsprechend stärker wird auch die Präsenz von Online- und Offlinehändlern. Dies zeigen nicht zuletzt die vergangenen Großabschlüsse, die das Umsatzvolumen zum zweiten Quartal 2021 auf 335.000 Quadratmeter anhoben.

Um diese steigende Nachfrage abdecken zu können, wird in Hamburg konsequent neu gebaut. Im ersten Halbjahr 2021 umfasste die neu errichtete Fläche insgesamt 60.000 Quadratmeter. Dennoch zeigen sich Rückgänge im Vorjahresvergleich – was der simplen Tatsache geschuldet ist, dass die Entwickler bei der Grundstücksakquisition an ihre Grenzen stoßen. Stellt man die verfügbaren Flächen und die Flächenbedarfe gegenüber, zeigt sich, wie enorm der Nachfrageüberhang ist: Theoretisch müssten sechs Millionen Quadratmeter Fläche geschaffen werden – bezugsfertig sind jedoch nur circa 558.000 Quadratmeter.

An welchen Standorten Sie dennoch die besten Wachstumspotenziale realisieren können, erfahren Sie in unserem aktuellen Marktbericht Hamburg – oder gleich im Gespräch mit unseren Expertinnen und Experten.